skip to Main Content
Corona Pandemie: Jazzwoche Abgesagt

Corona Pandemie: Jazzwoche abgesagt

In einer kurzfristig anberaumten Krisensitzung von IG Jazz und Stadtspitze von Burghausen (Landkreis Altötting) am Mittwochabend haben die Verantwortlichen beschlossen, nun auch die Internationalen Jazzwoche Burghausen von 17. bis 22. März wegen Corona abzusagen. Bürgermeister Hans Steindl: „Wir sagen ab, das war auch der Wunsch von Wacker-Chemie, die Bedenken bei Veranstaltungen mit 1000 bis 1200 Leuten auf ihrem Gelände haben. Das betrifft alle Veranstaltungen, auch die Konzerte im Stadtsaal mit rund 600 Besuchern. Wir werden die Jazzwoche nicht verschieben.“

In der langjährigen Geschichte der Jazzwoche ist es bis dato noch nie zu einer Absage des Festivals gekommen. „Wir bedauern es sehr, dass die Jazzwoche in diesem Jahr abgesagt werden muss“, erklärt Herbert Rißel, Vorsitzender der IG Jazz, in einer Pressemitteilung. „Wir haben bereits über 7000 Tickets verkauft, viel Zeit und Herzblut in die Vorbereitungen gesteckt und uns alle schon sehr auf das Festival gefreut. Die Absage so kurz vor dem Start trifft uns – und unser Publikum – wirklich hart.“

Die Veranstalter bitten ihre Gäste, sich bezüglich der Modalitäten zur Ticketrückgabe bis 20. April zu gedulden, da noch bis 19. April die Regelungen des Freistaates Bayern für Veranstaltungen laufen.

Mit der Absage folgten die Verantwortlichen der am Dienstag vom Freistaat Bayern für seine Staatstheater festgelegten Vorgehensweise. Die Regelung gilt mit sofortiger Wirkung bis 19. April.

Back To Top
Close search
Suche